Warenkorb ist leer
[Deutsch][Français]

Mein Atlas Kissen

Das angenehme, weiche und formbare Atlas Kissen wirkt entspannend auf alle Halswirbel.

Ob auf Rücken oder Bauch liegend - es lässt sich genau nach Ihrem Bedarf formen - und es ist eine Wohltat. Ob daheim, auf der Massageliege, im Schwimmbad oder in der Sauna... - der Nacken bleibt optimal entspannt.

Übungen mit dem Atlaskissen

Bestellen


Atlas-Kissen rosa gepunktet

Art.Nr.:1812


Ihr Warenkorb

Atlas-Kissen braun gepunktet

Art.Nr.:1810


Ihr Warenkorb

Atlas-Kissen blau gepunktet

Art.Nr.:1809


Ihr Warenkorb

Atlas-Kissen lindgrün gepunktet

Art.Nr.:1811


Ihr Warenkorb

Mein Atlas Kissen

Das angenehme, weiche und formbare Atlas Kissen wirkt entspannend auf alle Halswirbel. Ob auf Rücken oder Bauch liegend - es lässt sich genau nach Ihrem Bedarf formen - und es ist eine Wohltat.

 

 

 

 

  

Ob daheim, auf der Massageliege, im Schwimmbad (darf nass werden!), beim Hanteltraining, oder in der Sauna... - der Nacken bleibt optimal entspannt.

 

 

Kundenmeinung von einem Atlas-Kissen Fan:

Betreff: Atlas-Kissen für Krafttraining

Das ELISOM Atlas-Kissen eignet sich hervorragend zum Krafttraining. Es gibt dem Nacken die nötige Stabilität. Hanteln können auf dem Rücken liegend in alle Richtungen gestemmt werden.

Hanteln, ein Atlas-Kissen - fertig ist die Kraftsportstätte! MB

 

 

Erster Halswirbel

Vielen ist die Bedeutung unbekannt, welche dem Atlaswirbel, also dem ersten Halswirbel, zukommt.

Dabei verrät schon der Name Atlas, der an die griechische Mythologie angelehnte Namen, einen Teil seiner Bedeutung: wie der Riese "Atlas", der zur Strafe die Last des Himmels auf seinen Schultern tragen musste, trägt der erste Halswirbel das Gewicht des Kopfes.

Durchschnittlich sind dies beim Erwachsenen 5 -6 kg.

 

Die Halswirbelsäule ist der beweglichste aber auch schwächste Bereich der gesamten Wirbelsäule. Der erste und oberste Halswirbel (s. Röntgenbild links), der Atlas, hat eine abweichende Form von den übrigen Halswirbeln. Er gleicht einem Ring und bildet mit dem 2. Halswirbel, dem Axis, ein Radgelenk wodurch eine Drehung von etwa 30 Grad beidseits ausgeführt werden kann.

Das Rückenmark verläuft direkt durch den Atlas zum Schädel. Bei Fehlstellungen kann das zentrale Nervensystem betroffen sein, die Blutzirkulation oder die Gewebsflüssigkeit in den Nervenbahnen.